Guten Morgen

winter
Mein erster Artikel im Jahr 2010 zeigt ein Bild aus 2009. Die Aufnahme war nicht mehr als ein Schnappschuss; Sonntag Morgens, auf einer mit Freunden gemieteten Hütte, auf gut Glück aus dem Fenster.
Was man dem Bild nicht mehr ansieht ist, dass es zu dem Zeitpunkt der Aufnahme draußen ziemlich kalt und ungemütlich war.

Dank Gimp ließen sich die paar vorhandenen Sonnenstrahlen so herausarbeiten, dass es nach Winteridylle aussieht. Dazu habe ich neben Tonemapping (Himmel ausmaskiert) das Bild dupliziert und die Kopie mit dem Ebenenmodus „Weiche Kanten“ über das Original gelegt. Die Kopie wurde dann mächtig weichgezeichnet (Radius ca. 50) und dann über ihren Gamma-Wert so aufgehellt, dass das Resultat der beiden Ebenen deutlich freundlicher daher kommt.
Darüber habe ich wieder eine Kopie des Ausgangsbildes gelegt, diese mit Radius 30 weichgezeichnet, den Ebenenmodus auf „Harte Kanten“ gestellt und den Effekt mit geringer Deckkraft per Maske auf den Wald im Hintergrund und die verschneite Wiese begrenzt. Das gab dem Bild einen leicht märchenhaften Charme.

Gruß Florian

Werbeanzeigen

~ von flo1981 - Januar 6, 2010.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: