Aufwärts!

Feldkogl (1886)

Samstag Vormittag:

Samstag Morgen fuhr ich dann endlich mit dem Boot auf die andere Seite des Sees. Dank des Kapitäns eine lustige Reise (Kapitän: „Es gibt das Gerücht, dass wenn man als König in den Königssee springt, als Königin wieder rauskommt!“).

Nach einigen Minuten am See entlang, begann der lange Aufstieg. Ich schoß zwar auch hier einige Bilder, jedoch leiden die etwas unter dem hohen Dynamikumfang zwischen bewölktem Himmel und schattigen Berghängen. Nach ca. vier Stunden und einigen Schauern erreichte ich mein Nachtlager, das Kärlingerhaus (LINK). Dort reservierte ich einen Lagerplatz, trank ein „Gebirgswasser“, ließ etwas Gepäck zurück und machte mich auf zum Feldkogl. Das ist ein Gipfel, den Wikipedia leider nicht kennt (und auch sonst kaum jemand).

Samstag Nachmittag:

Der Weg auf den Feldkogl war toll. Keine anderen Menschen auf dem ganzen Berg, dafür aber Murmeltiere und ein paar Schafe. Oben angekommen schieße ich Fotos, darunter das gezeigte, welches mein Ausflugs-Lieblings-Foto ist. Anschließend koche ich Suppe und Kaffee. Ich war zu diesem Zeitpunkt 1283 Meter über dem Ausgangspunkt der Wanderung. Der See im Hintergrund des Fotos ist der Königssee. Kaum zu glauben, dass der über einen Kilometer unter einem liegt.

Auf dem Abstieg wurde ich mal wieder von Regen erwischt. Um nicht völlig aufzuweichen, suchte ich Schutz unter einem Baum und kochte, nach einem weiteren Kaffee, Nudeln mit Käsesoße.

Gruß Florian

Werbeanzeigen

~ von flo1981 - Juli 6, 2009.

Eine Antwort to “Aufwärts!”

  1. Hallo Florian,

    sehr schöne Stimmung, sehr schönes Foto und vor allem… willkommen im Club. 😉

    Viele Grüße – Gerd

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: