Treibgut

overwater-macro

War heute an der Uni, trotz Semesterferien. Hauptsächlich um Bücher abzugeben.

Ich habe mich zwar noch mit einer Geschichte über eine angebliche Online-Verlängerung der Leihe zu retten versucht, musste aber trotzdem Mahngebühren zahlen.

An das Universitätsgelände (Stutgart-Vaihingen) grenzt ein Wald. In diesem Wald gibt es mehrere Stauseen. Einer davon ist der Bärensee. Dort bin ich anschließend hingelaufen, um ein paar Fotos zu schießen. So auch dieses.

Nach fünf Minuten in der Hocke hatte ich ein paar brauchbare Bilder aber auch schmerzende Knie – man ist keine zwanzig mehr, kann ich da nur sagen.
An der ganzen Serie stört mich etwas die bläuliche Reflexion auf dem Wasser. Könnte mir vorstellen, dass das mit einem Polfilter in den Griff zu bekommen wäre, glaube aber nicht, dass ich den mehr als einmal im Jahr bei Makros brauchen könnte. Vielleicht kaufe ich aber bei Gelegenheit den günstigsten von Hama.

Zum Bild:

  • Olympus E-510 – Zuiko Digital 35mm
  • 35mm – 1/160 sec. – f/3.5 – iso 100

Das zweite Bild ist fast gleich entstanden. Wegen wechselhaften Lichtverhältnissen aber mit 1/60 sec..

 Nessie
Sieht aus, wie das Monster von Loch Ness.

 

Gruß Florian

Werbeanzeigen

~ von flo1981 - März 27, 2009.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: