Wieso? Weshalb? Warum?

b&w umbrella

Zur Schwarz-Weiß-Fotografie habe ich keine Meinung, nur offene Fragen:
Wieso?
Weshalb?
Warum?

Selbst bei Newton überlege ich mir stets, wie toll die Werke wohl in Farbe aussehen. Ging mir schon immer so. Liegt wahrscheinlich an fehlender Fantasie meinerseits.

Gelegentlich probiere ich mich aber doch an Schwarz-Weiß. Auf meinem Schreibtisch findet sich bspw. solch ein Portrait meiner Freundin.
Das auf dem Bild ist selbstverständlich nicht meine Freundin, sondern ein Gänseblümchen.

Gruß Florian

Werbeanzeigen

~ von flo1981 - März 16, 2009.

2 Antworten to “Wieso? Weshalb? Warum?”

  1. 3 gute Gründe für Schwarz-Weiß Fotos:
    – Das Spiel aus Licht und Schatten erzeugt auffällige Details, die im Farbenmeer gänzlich untergehen würden.
    – keine Nachteile bei Achromatopsie
    – SW-Bilder machen sich auf dunklem HP-Hintergrund einfach sehr gut

    Wobei natürlich der erste Punkt bevorzugt zu betrachten ist.

  2. Wieso, weshalb, warum? Weil die Wirkung von Bildern in Schwarz/Weiß eine gänzlich andere ist, weil die wirkliche Schwarz/Weiß-Fotografie (also die analoge) ungeahnte Möglichkeiten bietet und weil sie eine ganz eigene Ästhetik mit sich bringt.
    Gerade das Spiel mit verschiedenen Körnungen ist ungemein faszinierend und lässt sich in Farbe gar nicht umsetzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: